Formate des Politischen

Vortrag: Raimar Stange „Formate des Politischen“
Heute 18:00-20:00 Hörsaal

Bild: Martha Rosler, “Pull Up Those PIIGS”, 2011

Angesichts von fortschreitender ökonomischer und ökologischer Krise rückt die politische Kunst und ihre Möglichkeiten wieder in vermehrt den Fokus ästhetischer Überlegungen. In seinem Bilder-Vortrag diskutiert Raimar Stange, freier Kurator und Kritiker, Charakteristka explizit politischer Kunst, aber auch von vermeintlich nur implizit politischen Artefakten. Anhand von Arbeitsbeispielen u.a. von Andy Warhol, Martha Rosler, Christine Würmell, Dan Perjovchi und Rirkrit Tiravavnija wird dabei nicht zuletzt die Dialektik von Form und Inhalt von ihm beleuchtet werden.

Raimar Stange, * 1960, Studium der Literaturwissenschaften und Philsophie, lebt und arbeitet als freier Kunstkritiker und Kurator in Ost-Berlin. Er publiziert regelmäßig in: Kunst-Bulletin, Züchich; Spike, Wien; ArtReview, London; Cura, Rom; Artist, Bremen; und hat zahlreiche Katalogtexte u.a. für Thomas Hirschhorn, Monica Bonvicini, Franz Ackermann, Silke Wagner und Tobias Rehberger geschrieben. Zahlreiche Ausstellungen zu den Themen “Kunst + Klimawandel” sowie “Kunst + Postdemokratie”, zuletzt 2011im Kunstraum Niederösterreich, Wien, und in der Landesgalerie Linz.

Eingeladen von den Studiengängen Bildende Kunst, Bjørn Melhus & Visuelle Kommunikation, Bernhard Prinz.

Die Veranstaltung findet im Rahmen von “Generous Structure” statt. Es gibt eine Bar und Suppe

Generous Structure ist als ein offenes Veranstaltungsformat im Foyer der Kunsthochschule geplant. Es knüpft an bestehende Strukturen der Kunsthochschule an, um diese großzügig zu erweitern und an der Schnittstelle von Theorie und Praxis einen informellen Raum für gemeinsame Diskussionen, Präsentationen und Austausch zu schaffen. Lehrende wie Studierende sind gleichermaßen angesprochen mit eigenen Ideen und Vorschlägen das Programm der Generous Structure ist zu gestalten. Ziel ist es, ein interdisziplinäres Projekt gemeinschaftlich umzusetzen, das sich mit aktuellen Diskursen von Kunst, Design, Theorie und Vermittlung auseinandersetzt.

About okamotoaiko

http://mo.bubunation.de
This entry was posted in Klasse, Uni and tagged . Bookmark the permalink.

2 Responses to Formate des Politischen

  1. Ole says:

    Inspirierender Post.Ich habe ein paar gute Denkanstoesse gekriegt. Warte auf neue Beiträge.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>